zurück zur Übersicht

Pfiffige Pommes-Alternativen

Pommes müssen nicht immer aus der Kartoffel sein

Was wären Currywurst, Schnitzel, Steak & Co. ohne die heißgeliebten Fritten? Klassisch werden sie aus Kartoffeln hergestellt – doch nicht nur das Getreideprodukt, auch Gemüsesorten sind potentielle Pommes-Kandidaten. Haben Sie schon mal Pastinaken-Pommes oder Kürbis-Fritten probiert? Wir zeigen, wie Sie kinderleicht gesunde Doubles herstellen können …

Grundsätzlich eignen sich kalorien- und fettarme Gemüsesorten wie Zucchini, Kürbis oder Pastinaken prima als Alternative. Um den gesunden Pommes einen ordentlichen Geschmackskick zu verpassen, erhalten die Stifte eine Panade. Unser Tipp: Oftmals schmeckt eine Mischung aus Parmesan und Gewürzen besonders gut. 

Die gesunden Pommes werden mit selbstgemachten Dips als Topping nochmal richtig aufgepeppt. Sie benötigen Inspirationen? Dann schauen Sie mal in die rechte Box! 

Zucchini-Pommes

Goldbraune Beilage: Zucchini-Pommes
Goldbraune Beilage: Zucchini-Pommes

Super gesund: Neben den gehypten Zoodles, eignen sich Zucchini auch für Pommes. Mit einem würzigen Parmesan-Mantel schmecken sie nicht nur genauso gut wie die herkömmliche Variante, sondern verpassen Ihrer Speisekarte noch ordentlich Pfiff. Dafür das grüne Gemüse halbieren und in fingerdicke Stifte schneiden. Dann Ei mit Salz und Pfeffer verquirlen sowie Parmesan mit Mandeln, Oregano, Paprika und Cayennepfeffer vermischen. Die Zucchinistifte zuerst in Ei und anschließend in der Parmesan-Mischung wenden und 10-15 Minuten goldbraun im Ofen backen. Fertig!

Kürbis-Pommes

Kürbis ist nicht nur als Suppe ein Hit, auch als Pommes macht er eine gute Figur
Kürbis ist nicht nur als Suppe ein Hit, auch als Pommes macht er eine gute Figur

Nicht nur im Herbst verzaubert der Kürbis uns, sondern auch als Pommes-Variante auf dem Teller. Dafür den oberen Teil des Butternut-Kürbisses abschneiden, schälen und Kerne herauslösen. Dann das Kürbisfleisch in Stifte schneiden. Diese zuerst mit Speisestärke bestreuen und anschließend in einer Schüssel mit Olivenöl sowie Paprika- und Knoblauchpulver vermengen. Danach 20 Minuten im vorgeheizten Ofen goldbraun backen und abschließend Petersilie und Parmesan über die Pommes verteilen. Mit Salz verfeinern und servieren! 

Pastinaken-Pommes
Mal was anderes: Pastinaken-Pommes

Leicht nussige Note und besonders würzig – Pastinaken können super einfach als Pommes serviert werden. Dafür die Pastinaken schälen und in Spalten schneiden. Dann diese in eine Schüssel geben und mit Olivenöl, Salz und Pfeffer sowie Knoblauchpulver vermengen. Danach im heißen Ofen 40 Minuten backen. Kurz vor Ende der Garzeit mit Parmesan bestreuen, damit der Käse schmilzt. Mmmh – einfach köstlich! 

Steckrüben-Pommes

Gebackene Steckrüben sind eine ideale Beilage für Fleischgerichte
Gebackene Steckrüben sind eine ideale Beilage für Fleischgerichte

Steckrüben erfreuen sich zunehmend an Beliebtheit. Kein Wunder, denn wenige Kalorien und viele gesunde Inhaltsstoffe sind nur einige der positiven Eigenschaften. Um sie als Pommes zu servieren, die Steckrüben einfach in Stifte schneiden, beliebige Kräuter wie beispielsweise Bärlauch und Petersilie sowie Kürbiskernöl vermengen und zusammen in eine Schüssel geben. Kräftig miteinander vermischen und auf einem Backblech ausbreiten. Mit Salz und Pfeffer bestreuen und abschließend ca. 30 Minuten im Ofen anbräunen.