zurück zur Übersicht

Das große Weihnachts-Frühstück

Überraschen Sie Ihre Gäste mit tollen Frühstücks-Ideen

Nicht mehr lange und Weihnachten steht vor der Tür. Dabei prägen nicht nur stimmungsvolle Lieder und liebevolle Dekorationen, sondern auch weihnachtliche Köstlichkeiten diese Zeit schon vor dem Fest. Verwöhnen Sie Ihre Gäste jetzt mit einem Frühstücksbuffet, das in Erinnerung bleibt. Wir haben einige interessante und weihnachtliche Rezepte für Sie im Überblick ...

Weihnachtliches Frühstückstrifle

Weihnachtliches Frühstückstrifle

Für dieses köstliche Weihnachtsmüsli vermischen Sie Müsli, Nüsse, Honig, Öl und Lebkuchengewürz miteinander und lassen es im Ofen goldbraun backen. Rühren Sie im nächsten Schritt den Quark mit dem Vanillezucker glatt, schlagen Sie die Sahne steif und heben Sie diese anschließend unter den Quark. Zu guter Letzt schichten Sie die Masse in Gläsern, indem Sie abwechselnd den Vanillequark, den Karamellaufstrich und die Beeren hineingeben. Fertig ist das weihnachtliche Frühstückstrifle. 

Lebkuchen-Chai-Latte

Lebkuchen-Chai-Latte

Ihre Gäste wünschen eine besondere Art des Trendgetränks? Servieren Sie Ihnen den Lebkuchen-Chai-Latte. Wasser köcheln lassen, losen schwarzen Tee und Lebkuchengewürz hinzufügen und das Ganze zugedeckt 3–4 Minuten ziehen lassen. In der Zwischenzeit erwärmen Sie die Milch in einem Topf und schäumen diese mithilfe eines Milchaufschäumers auf. Den Tee mit etwas Honig süßen, durch ein feines Teesieb in ein Glas gießen und den Milchschaum darübergeben. Der Chai-Latte sollte sofort serviert werden.  

Bratapfelmarmelade

Bratapfelmarmelade

Hierzu bereiten Sie die einzelnen  Zutaten zuerst vor, indem Sie die Äpfel schälen, entkernen und zerkleinern und die Zitrone auspressen. Anschließend die Vanilleschote der Länge nach aufschneiden und das Mark entfernen. Die Mandeln in der Pfanne goldbraun rösten. Karamellisieren Sie als nächstes den Zucker und fügen Sie Äpfel, Zitronensaft, Zimtstangen, Sternanis und sowohl das Vanillemark als auch die ausgekratzte Schote hinzu. Das Ganze wird 10-15 Minuten geköchelt. Zum Schluss die Mandeln und das Bittermandelöl unterrühren und Zimtstangen, Sternanis und die Vanilleschote entfernen. Es entsteht eine leckere Bratapfelmarmelade, die Sie im Anschluss in Twist-off-Gläser füllen können.

Spekulatiuscreme

Spekulatiuscreme

Für diese Creme werden zunächst Spekulatius-Plätzchen sehr fein gemahlen. Danach Zimt und Nelken hinzugeben. Als nächstes Butter in einem Topf schmelzen und unter Rühren Kondensmilch und Zucker hinzugeben. Sobald sich der Zucker vollständig aufgelöst hat, kann das Keks-Pulver zu einer glatten Creme verarbeitet werden. Die Spekulatiuscreme abkühlen lassen, in Gläser füllen – und schon ist das Ganze verzehrfertig.