Wein Käse

Welcher Käse passt zu welchem Wein?

01.10.2018

Zu einem romantischen Picknick gehören Käse und Wein einfach dazu.
Das perfekte Duo: Wein und Käse passen einfach perfekt zusammen

Käse und Wein – das ist fein! Dabei ist es gar nicht so einfach, für einen Wein den richtigen Käse zu finden, denn beide Seiten überzeugen mit einer extremen Aromenvielfalt. Passt ein salziger Käse zu einem süßen Wein? Wir klären auf!

Die Antwort auf die Frage, warum nicht jeder Wein mit jedem Käse harmoniert, ist einfach: Käse enthält neben dem Milcheiweiß auch viel Fett. Dadurch überdeckt das Milcherzeugnis die feinen Aromen des Weins.

Folglich können wir uns merken, dass gehaltvolle Weiß- oder Rotweine mit vielen Tanninen auch wunderbar zu würzigen Käsesorten passen. Milde Varianten harmonieren daher auch mit milden Weinen.

Es gilt: milde Weine zu mildem Käse und kräftige Weine zu kräftigem Käse.

Damit Sie immer zum richtigen Käse bzw. Wein greifen, können Sie sich einige Regeln merken: 

  • Grundsätzlich gilt: Im Zweifelsfall können Sie besser zum Weißwein greifen als zum Rotwein. Letzteres enthält viele Gerbstoffe, die nicht zu allen Käsesorten passen.
  • Meistens harmonieren Käse- und Weinsorten, die aus der gleichen Region stammen, miteinander.
  • Reichen Sie niemals tanninreiche Rotweine zu salzigem Käse.
  • Milde Käsesorten harmonieren mit leichten Weinen.
  • Süße Weine eignen sich für pikanten Käse.
  • Richten Sie sich bei Käseplatten unbedingt nach dem kräftigsten Wein.

Blauschimmelkäse 

Blauschimmelkäse-Sorten wie Gorgonzola und Roquefort haben einen scharf-pikanten und kräftigen Geschmack. Daher eignet sich vor allem ein fruchtig-süßer Riesling oder ein Portwein für dieses Milcherzeugnis. 

Frischkäse

Frischkäse wird aus Ziegen-, Kuh- oder Schafsmilch hergestellt. Zusammen mit einem frisch-fruchtigen Riesling oder Weißburgunder entfaltet er seine Aromen. Unser Tipp: Besonders Ziegenkäse passt wunderbar zu einem Sauvignon Blanc. 

Hartkäse

Ob mittelalter Gouda, junger Bergkäse, Appenzeller, Grienkenschmid oder Gruyère – allesamt schmecken zu fruchtigen und trockenen Rotweinen wie Merlot, Dornfelder oder Trollinger super. 

Milder Schnittkäse

Junger Gouda, Emmentaler, Edamer und Butterkäse gehören zu den milden Schnittkäsen. Zu ihnen harmonieren samtige Rotweine wie z.B. ein Merlot oder ein Spätburgunder. Aber auch mit einem trockenen Silvaner oder einem Grauburgunder findet der milde Schnittkäse einen tollen Partner. 

Weichkäse mit Rotschmier

Würziger Munster oder L’Amour Rouge bilden mit einem halbtrockenen Riesling mit wenig Säure ein tolles Team. Haben Sie schon mal einen Rotschmierkäse mit einem lieblichen Cidre kombiniert? Diese Paarung ist eine Geschmacksprobe wert!

Weichkäse mit Weißschimmel

Weichkäse mit Weißschimmel, wie beispielsweise Camembert, Brie oder Chaource, wird durch seinen pikant-cremigen Geschmack charakterisiert. Fruchtige Rotweine oder Weißweine mit wenige Säure und etwas Restsüße sind zu diesen Käsesorten das optimale Match.

Ziegenkäse

Unser Empfehlung: Servieren Sie zu einer Ziegenrolle oder einem Chavré einen trockenen Weißwein aus Bukett-Rebsorten wie z.B. einen Sauvignon Blanc oder Falanghina. Ihre Gäste werden begeistert sein!